Verehrte Mitglieder,
geschätzte Kunden, liebe Geschäftsfreunde,

wer vor etwas mehr als zwanzig Jahren bauen wollte, musste für ein Darlehen schon mal mit Kreditzinsen in Höhe von rund 8 Prozent rechnen. Auf der anderen Seite kassierte der Anleger auf sein Sparguthaben satte 4 Prozent. Dank Zinseszinseffekt dauerte es damals noch keine 18 Jahre, um einen angelegten Betrag X zu verdoppeln. Und heute? Selbst Methusalem mit seinen knapp 1.000 biblischen Lebensjahren hätte eine Verdopplung seines Kapitals bei weitem nicht mehr erlebt. Menschen, die Vorsorge betreiben wollen, müssen ein Vielfaches sparen, um ihre Rentenlücke zu schließen.

 

Vor Ort, mit hoher Kompetenz, ob digital oder persönlich,
mit Kraft und großem #Verantwortungsbewusstsein in
der Region, für die Region!

 

Lieber Leser, wir würden Ihnen gerne an dieser Stelle einen positiveren Ausblick in Bezug auf die Zinsen geben. Doch Abwarten und auf bessere Zeiten zu hoffen ist keine Option. Börsenexperte Robert Halver brachte es kernig auf den Punkt: „Bevor die Zinsen wieder steigen, wird Uli Hoeneß Ehrenpräsident des BVB!“ Daher empfehlen wir unseren Kunden, ihr Vermögen auch in alternativen Anlageformen zu strukturieren. Die Zinsen werden dauerhaft bei Null notieren. Die volkswirtschaftlichen Folgen dieser Zinspolitik der letzten Dekade ist bereits heute immens.

 

Das Jahr 2019 war ein Jahr großer und richtungsweisender Veränderungen. Wir sind davon überzeugt mit „Change the Bank“ den richtigen Weg einzuschlagen. Mit den strategischen Entscheidungen geben wir der Bank heute schon das Rüstzeug, um in den kommenden Jahren sämtliche Herausforderungen souverän zu meistern.

 

Egal was die Zukunft bringen wird, eines steht fest: Getragen von ihren 202.992 Mitgliedern ist die Volksbank Mittelhessen auch künftig für die Menschen da. Vor Ort, mit hoher Kompetenz, ob digital oder persönlich, mit Kraft und großem #Verantwortungsbewusstsein in der Region, für die Region!

 

Herzlichst
Ihr

Dr. Peter Hanker

Folgen Sie uns