Die Auszubildenden der Volksbank Mittelhessen erhalten im ersten Lehrjahr die Möglichkeit, ein einwöchiges, soziales Praktikum zu absolvieren. Seit mehr als zehn Jahren gibt es den „Perspektivwechsel“. Die Idee: Wer einmal gemeinsam mit engagierten Ehrenamtlichen bei der Essensausgabe einer Tafel mitanpackt, wer den Alltag in einem Pflegeheim oder einem Hospiz hautnah miterlebt, der beginnt über das eigene Handeln und die eigene Rolle in der Gesellschaft zu reflektieren.

 

Das Projekt beginnt mit Eigeninitiative. Denn bereits die Wahl und Ansprache der sozialen Einrichtung liegt allein bei den Auszubildenden. Viele soziale Einrichtungen erklärten sich gerne bereit, einen Praktikanten aufzunehmen.

 

Mit dem „Perspektivwechsel“ wollen wir unseren Nachwuchskräften zeigen, wie wichtig persönliches, soziales Engagement für unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben ist. Genau das hat auch Carina Ditzel in ihrem Praktikum erfahren dürfen.

Die diesjährigen Absolventen des Perspektivwechsels sind stolz auf Ihr Zertifikat! 

 

Folgen Sie uns